Geschichte von damals bis heute

Museen

Ihr Interesse in unserer Tourismusregion Marbach-Bottwartal gilt den Museen. Da können wir einige sehr interessante Einrichtungen bieten.

Schillerstadt Marbach

Am 10. November 1759 wurde in Marbach am Neckar Friedrich Schiller geboren. Die 2009 neu eingerichtete ständige Ausstellung zeichnet die ersten vier Lebensjahre des Dichters in seinem Geburtsort nach. Ein zweiter Teil der Ausstellung ist der Geschichte der Schillerverehrung gewidmet.

Öffnungszeiten:
November bis März 10 bis 16 Uhr, April bis Oktober 9 bis 17 Uhr, geschlossen vom 24. - 26. Dezember sowie am 31. Dezember
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Einführungen in das Leben der Familie und in die Geschichte des Hauses sind während der Öffnungszeiten ohne zusätzliche Kosten möglich. Es gibt spezielle Themen-, Frauen- und Kinderführungen.

Niklastorstraße 31
71672 Marbach/Neckar Karte

07144/17567
07144/899671
www.schillersgeburtshaus.de


Die neue Dauerausstellung zeigt in den historischen, nach Plänen von David Chipperfield Architects neu interpretierten
Räumen, auf gut 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche 668 Exponate der deutschen Literaturgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts mit Schwerpunkt auf der schwäbischen Dichtung.

Führungen: sonntags 14 Uhr ohne Anmeldung sowie nach Vereinbarung.

Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach/Neckar Karte

07144/848-0
07144/848-690
www.dla-marbach.de


"Die Seele": Neun Jahre nach der Eröffnung des Literaturmuseums der Moderne wurde unter diesem Titel die Dauerausstellung neu gestaltet und am 7. Juni 2015 eröffnet. Mit rund 300 Exponaten, die aus über 1.400 Schriftsteller- und Gelehrtennachlässen des Deutschen Literaturarchivs mit rund 50 Millionen Blättern, Büchern und Gegenständen ausgewählt wurden, lädt sie ein, die Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts zu entdecken.
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das Schreiben. Begleitet von der Zeit, ihren Rhythmen und Befindlichkeiten. Fasziniert von den Klängen, Bildern und Räumen, die sich mit der Sprache auf dem Papier entwerfen lassen. Beglückt von unserer Fantasie, die auch den Dingen eines Archivs schenkt, was diese für uns so kostbar macht: Die Seele.
Mit der kostenlosen App "Marbacher Literaturmuseen" können Besucher im Museum und zu Hause Exponate suchen, finden und erforschen. Sie begleitet auch ins Schiller-Nationalmuseum. Sie kann hier heruntergeladen werden.
Für Erwachsene, Kinder und Schulklassen bietet das LiMo besondere Literaturlabors an.
Öffentliche Führungen:
sonntags 14 Uhr durch LiMo und Schiller-Nationalmuseum, ohne Anmeldung
Führungen für Gruppen:
nach Vereinbarung mit dem Museumssekretariat unter Tel. 07144 848-616, museum@dla-marbach.de
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr, geschlossen vom 24. bis 26. und 31. Dezember.
Eintritt (einen Tag gültig für Schiller-Nationalmuseum und Literaturmuseum der Moderne):
In Zeiten mit Wechselausstellung: 9 Euro, ermäßigt 7 Euro, Familienticket 19 Euro
In Zeiten ohne Wechselausstellung: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Familienticket 15 Euro
Kombiticket für Schiller-Nationalmuseum, Literaturmuseum der Moderne (LiMo) und Schillers Geburtshaus:
10 Euro (in Zeiten mit Wechselausstellung im LiMo)
8 Euro (in Zeiten ohne Wechselausstellung im LiMo)

Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach/Neckar Karte

07144/848-0
07144/848-690
www.dla-marbach.de
Literaturmuseum der Moderne


1955 wurde als Erweiterung des Schiller-Nationalmuseums das Deutsche Literaturarchiv Marbach (DLA) gegründet. Es erhielt 1973 ein eigenes Gebäude und ist heute eine der bedeutendsten Literaturinstitutionen weltweit. Im Mittelpunkt der Sammlungen stehen die Nachlässe bekannter Schriftsteller und Gelehrter und Archive von Institutionen und Verlagen. Sie werden für die Forschung erschlossen und in den Museen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Bestände geben ein Bild der deutschsprachigen Literatur und des literarischen und kulturellen Lebens von 1750 bis zur Gegenwart.

Besuch nach Voranmeldung möglich.

Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach/Neckar Karte

07144/848-0
07144/848-690
www.dla-marbach.de



Ofenmuseum
Zahlreiche Exponate von der Gründerzeit bis hin zum Jugendstil sind in dem für die Region Stuttgart wohl einzigartigen Museum, das bislang nur selten zu besichtigen war, ausgestellt.
Öffnungszeiten: auf Anfrage

Ludwigsburger Str. 15
71672 Marbach Karte

07141/51615
ofenzauber@gmx.de


Technisches Kulturdenkmal Ölmühle Jäger
Nahezu vollständige und betriebsfähige Anlage aus dem Jahre 1906 mit musealer Dokumentation über die verschiedenen Arbeitsgänge bei der Herstellung von Öl, vom Anbau der Ölpflanzen bis zum fertigen Produkt.
Je nach Besucherandrang erfolgt zu jeder halben Stunde die Inbetriebnahme der durch ein beeindruckendes Riementransmissionswerk angetriebenen Geräte. Sie ist heute die einzige historische und noch funktionstüchtige Mühle in der Region. Die 1999 erschienene vierzigseitige, reich bebilderte Veröffentlichung über die Ölmühle Jäger in Marbach kann auch erworben werden.

Öffnungszeiten:
Letzter Sonntag im Monat 14 bis 17 Uhr.
Besichtigung unter sachkundiger Führung nach vorheriger Vereinbarung möglich. Dauer der Führung ca. 45 Minuten,
Gebühr 15 Euro/Führung.
Eintritt: 2 Euro, ermäßigt: 1 Euro

Obere Holdergasse 2
71672 Marbach Karte

07144/102-297


Tobias-Mayer-Museum
Aufgrund von Umbauarbeiten und der Erweiterung des Museums ist das Tobias-Mayer-Museum bis Ende 2017 geschlossen.
Tobias Mayer wurde am 17. Februar 1723 in der Torgasse 13 in Marbach am Neckar geboren. In seinem Geburtshaus wurde eine Gedenkstätte eingerichtet.
Der zweite große Sohn Marbachs gilt als Pionier der Positionsbestimmung und als Wegbereiter der modernen Navigationssysteme. Der Professor der Mathematik und Leiter der Universitätssternwarte in Göttingen ist durch seine geographischen und astronomischen Forschungen sowie durch seine Mondtafeln bekannt geworden und hat wesentlich zum Fortschritt der Naturwissenschaften im 18. Jahrhundert beigetragen.


Benningen

Museum im Adler
Im ehemaligen Gasthaus „Zum Adler“ (erbaut 1630) wurde 1989 ein Museum mit volkskundlichem und ortsgeschichtlichem Schwerpunkt eingerichtet.
Im Museum sind insbesondere Ausstellungen zu folgenden Themenkreisen zu sehen:

• Geschichte der Gemeinde Benningen während der römischen Besatzungszeit (Nachbildung des römischen Kastells)
• Wirtschaftliche und soziale Aspekte des dörflichen Lebens im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wie Hausierhandel, Dienstmädchenstand, das Wirtshaus im Dorf, Weinbau und Landwirtschaft
• Geschichte der Familie Hirschmann als Erbauer des historischen Gasthauses „Zum Adler“
Es findet jährlich eine Sonderausstellung statt, die traditionell am Kirbesonntag Anfang November eröffnet wird.
Öffnungszeiten:
So 14 bis 17 Uhr, feiertags und in den Ferien geschlossen 
Eintritt frei, Gruppenangebote für Erwachsene und Kinder nach Vereinbarung: 30 €, einstündige Themenführungen
mit Kreativangebot: 45 €.

Feste Termine auf Anfrage.

Ludwigsburger Straße 9
71726 Benningen Karte

07144/13329
info@museum-im-adler.de
www.museum-im-adler.de



Steinheim a.d. Murr

Museum zur Kloster- und Stadtgeschichte
Das Museum zur Kloster- und Stadtgeschichte präsentiert Funde und Ergebnisse der Grabungen auf dem Klostergelände und die heimatkundliche Sammlung.
Führungen nach Anmeldung: Helga Becker, info@helga-becker.de, Tel. 0175-9870836

Friedrichstr. 8
71711 Steinheim Karte

0175/9870836
07144/808701


Urmensch-Museum
Dieses Museum ist dem „Steinheimer Menschen“ (homo steinheimensis) gewidmet, einer frühen Menschenform, von der 1933 in Steinheim ein Schädel in einer Kiesgrube gefunden wurde. Nachweislich haben schon vor über 400.000 Jahren Urmenschen in dieser Region gelebt.
Öffnungszeiten:
Mo geschlossen. Di, Mi, Do, So und feiertags 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; Fr, Sa 14 bis 16 Uhr.
Während der Zeit vom 1. April bis 30. September:
Sa/So/feiertags jeweils bis 17 Uhr geöffnet.
Eintritt:
2 Euro, ermäßigt: 1 Euro, bei Gruppen 1,50 Euro/Person, ermäßigt 0,75 Euro/Person
Führungen für Erwachsene u. Kinder bis 25 Personen: 40 Euro.
Ebenso werden Kindergeburtstage und ein umfangreiches Angebot für Schulklassen angeboten.


Oberstenfeld

Gronauer Museum - GroMusle
Das kleine Gronauer Museum im Rathaus zeigt das Leben aus der Zeit von 1950 und davor.
Öffnungszeiten: Jeden 1. Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. Bei Gruppen bitten wir um Voranmeldung.

Eintritt: frei

Rathausplatz 5
71720 Oberstenfeld Karte

07062/931653
www.gromusle.de
Gronauer Museum - GroMusle



seit November 2016

Die neue Sonderausstellung thematisiert eine der größten Fragen unserer Zeit: Was ist Heimat.
Heimat als Begriff war noch nie klar zu definieren und als gelebtes Gefühl war Heimat schon immer dem Wandel der Zeit unterworfen. 
 
Eröffnung  Sonntag 6.11.2016 um 11 Uhr
Öffnungszeiten: Sonntags von 14 bis 17 Uhr, Ferien/Feiertage geschlossen
 
Museum im Adler, Ludwigsburger Str. 9
Ausstellung "Heimat neu denken"
Museum im Adler, Ludwigsburger Str. 9;
Benningen;

seit März 2017

Bilder und Skulpturen von Otto Beer

In Otto Beers Bildern und Holzobjekten gilt das Interesse überwiegend dem schnellen Strich, der schnell hingeworfenen Farbfläche, den Überlagerungen und der möglichst kräftigen Struktur. Mit Pinsel und Kettensäge setzt er sich mit dem Menschen auseinander. Seiner Lebensform, seiner Haltung, seinem Wesen und seinem Umfeld.

Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Vernissage: 24. März 2017, 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet

Gemaltes und Gesägtes
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;

April 2017

Benningen war einst ein Römisches Kastell und Teil der Limes. Georgius Ursus Suebiae, Veteran der in Benningen stationierten XXIV. Kohorte der freien römischen Bürger, wird Sie in die Vergangenheit Benningens entführen und aus seinem Leben erzählen. Die Führung beginnt an den römischen Außenanlagen am Rathaus und schließt mit einem Besuch  des Museums im Adler. Im Preis enthalten ist die Führung, der Museumsbesucher und ein Glas Wein.

19:00Uhr
Rathaus, Studionstr. 10, 71726 Benningen am Neckar

Anmeldung: VHS (17 A 1821 04 BENNINGEN), Tel. 07141/144-1666

Abends im Adler... - Auf den Spuren der Römer in Benningen
Rathaus, Studionstr. 10, 71726 Benningen am Neckar;
Benningen;

Mai 2017

Mitmach-Ausstellung für Jung und Alt.

Alles dreht sich um die kleinen Steine: Kinder zeigen Objekte, die sie mit Lego-Bausteinen realisiert haben. Es wird aber auch aktiv gebaut, getauscht und in Wettbewerben gegeneinander angetreten.

Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Samstag und Sonntag von 14:00Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Alles Lego - oder was?!
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;
Internationaler Museumstag
;
Marbach, Benningen, Steinheim;

Juli 2017

Schwäbische Revue mit Geschichten im 50er- und 60er-Tackt

Frau Nägele, die Perle vom Archiv schwelgt in Erinnerung an die 50er und 60er Jahre. Sie babbld, verzehld, sengd,danzd,heult, juchzged, lachd, schnodderd - und unterhält ihr Puplikum aufs Beste!

20:00Uhr
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Einlass 19:00 UhrEintritt: 12€

Frau Nägele, Mandolinen und Mondschein
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;

Jürgen Berner führt Sie durch die Kabinettausstellung und zeigt Ihnen Orginalfundstücke der ersten Siedler in Benningen, wie Tongefäße, Steinwerkzeug und Mahlsteine, die in Benningen und Umgebung gefunden worden.

15:00Uhr

Der Eintritt ist frei

Führung durch die Kabinettausstellung 'Die Jungsteinzeit in Benningen'
;
;

September 2017

Wanderungsbewegung von und nach Schwaben

Jahre ohne Sommer haben vor 200 Jahren die Menschen aus dem Schwabenland vertrieben. Bis heute gab es mehrere Ein- und Auswanderungswellen - auch in Steinheim - die wir in dieser Ausstellung aufzeigen wollen.

Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Vernissage: Freitag, 15. Septmber 2017, 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

KOMMEN - GEHEN - BLEIBEN
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;

Der Musiker Gerhard Ziegler stellt in heiter-musikalischer Weise sein Lieblingsinstrument vor: den Kontrabass. Mit Musikstücken aus verschiedenen Epochen und unterhaltsamen Anekdoten beschert er dem Puplikum einen kurzweiligen Hörgenuss.

20:00Uhr
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten

Der Kontrabass - ein unerträgliches Instrument !?
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;

Oktober 2017

Dieter Glock versammelt unter dem Titel "Kaleidoskop" Vertreter/Innen verschiedener Kunstformen. Bei dieser abwechslungsreichen Ausstellung kommen die Besucher des Klostermuseums in den Genuss von zahlreichen Objekten, die die vielfältigen Stile und Arbeitsweisen der Künstler repräsentieren.

Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Öffnungszeiten:
Freitag    14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag   14:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Vernissage 19:00 Uhr
Sonntag   11:00 Uhr bis 1800 Uhr

Kaleidoskop - Kunst unterwegs
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;

Gemeinsame Veranstaltung von Heimatpflege und Evangelischer Kirchengemeinde

10:00 Uhr Gottesdienst zum Reformationsjubiläum in der Martinskirche.

In der anschließenden Führung im Klostermuseum erzählt die Bäuerin Mechthild (alias Heimatpflegerin Helga Becker) von ihrem Leben in Steinheim im Jahr 1517 und von den Auswirkungen von Luthers Thesenanschlag auf das katholische Kloster Mariental und das gesamte Dorf.

Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr
Reformation - Steinheim im Jahr 1517
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;

November 2017

Fotografien von  Richard Becker

Der Steinheimer Fotograf Richard Becker setzt sich in seinen Bildern kritisch mit dem oft verklärten Begriff 'Heimat' auseinander und zeigt in ausdrucksstarken Schwarzweißfotos seinen Blick auf das schwäbische Land. Droben im Oberland, drunten im Unterland.

Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Vernissage: Freitag, 10. November 2017
Die Ausstellung ist samstags und sonntags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet

Hoimedaberau
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;

Dezember 2017

Das Repertoire des Opernensembles Sopranova reicht beim traditionellen Weihnachtskonzert von stimmungsvollen Advents- und Weihnachtsliedern bis hin zu klassischen Werken. In bewährter Weise begleitet Johann Anton German das Ensemble an diesem stimmungsvollen Abend am Klavier.

17:00Uhr
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr

Eintritt frei - um Spende wird gebeten

Weihnachtskonzert mit Sopranova
Museum für Kloster- und Stadtgeschichte Steinheim an der Murr;
Steinheim;
LiMo innen III.jpgLiteraturmuseum der Moderne (LiMo)
Schillerhöhe 8-10, 71672 Marbach am Neckar
Mit 280 Exponaten lädt die neue Dauerausstellung "Die Seele" ein, die Literatur des 20. Jahrhunderts zu entdecken. 36 Vitrinen, zu Schauorten gruppiert und mit Jahreszahlen etikettiert, zeigen beschriebenes, bemaltes Papier; der Katalog und die Museums-App erzählen dazu erstaunliche Geschichten. Wie auf einem Trampolin springt man ins 20. Jahrhundert hinein und erfährt Zusammenhänge in der Weltgeschichte und auch Alltägliches auf eine lebendige Art. Die Entstehung eines literarischen Werks kann man in allen Details beobachten - die Ideensammlung in kleinen Heften, tagebuchartige Einträge, mit wichtigen Veränderungen, Streichungen und Korrekturen versehene Textseiten, meist noch von Hand geschrieben. Man sollte sich treiben lassen zwischen den Vitrinen und hier und dort hängen bleiben, weil man auf etwas gestoßen ist, dass man genauer betrachten möchte: z. B. einen überaus herzlichen Brief des im Exil in den USA lebenden Bertolt Brechts an seinen Verleger Suhrkamp.
 
Schiller Nationalmuseum.jpgSchiller-Nationalmuseum
Schillerhöhe 8-10, 71672 Marbach am Neckar
Seit 1903 hebt sich das traditionsreiche Museum wie ein Schloss über den Neckar. 2009 wurden die historischen Innenräume nach Plänen von David Chipperfield Architects neu interpretiert. Die Dauerausstellung zeigt auf gut 400 Quadratmetern 668 Exponate der deutschen Literaturgeschichte des 18. Und 19. Jahrhunderts mit Schwerpunkt auf der schwäbischen Dichtung.
 
Führungen Dauerausstellung Literaturmuseum der Moderne / Dauerausstellung Schiller-Nationalmuseum / Wechselausstellung / Führungen in Englisch oder Französisch / Literatur im Sitzen (Angebot für Senioren und Besucher mit Handicap): Dauer je ca. 1 Std, Preis pro Gruppe:  € 60,– zuzügl. € 5,- Eintritt pro Person.
Kombi-Führung Literaturmuseum der Moderne und Schiller-Nationalmuseum: ca. 1,5 Std, Preis pro Gruppe € 90,– zuzügl. € 5,– Eintritt pro Person. Auch in Englisch buchbar.
Architekturführung: ca. 1,5 Std, Preis pro Gruppe € 75,– zuzügl. € 5,– Eintritt pro Person.
Individuell buchbar sind Kinderführungen, Schülerseminare und Workshops. 
Information und Buchung: Tel. 07144/ 848 616, www.dla-marbach.de
Schillers_Geburtshaus-Dieter_Sukowski.jpgSchillers Geburtshaus
Niklastorstr. 31, 71672 Marbach am Neckar
Vom Taufhäubchen bis zur echten Schillerlocke: 30 Originalexponate aus dem Besitz des Dichters bilden die Herzstücke der Dauerausstellung im alten Marbacher Handwerkerhaus, in dem Friedrich Schiller 1759 geboren wurde. Die enge Wohnsituation der Familie ist zu sehen und in vier weiteren Räumen erfährt man alles über Schillers bewegte Lebensgeschichte, über seine Denkmäler und Verehrer in aller Welt. Hier war auch schon die Königin von England zu Besuch.
Führungen für Gruppen, Themenführung Personen und Persönlichkeiten oder Frauenführungen: 50 € pro Gruppe, max. 20 Personen, Dauer: ca. 1 Std
Kinderführungen: 35 € pro Gruppe, max. 12 kinder, Dauer: ca. 1 Std
Führung Schiller und seine Geburtsstadt im 18. Jahrhundert: 80 €, max. 25 Personen, Dauer 1 1/2 Std
Führung oder Lesung mit Weinverkostung: 14 € pro Person
Information und Buchung: Tel. 07144 / 17567, www.schillersgeburtshaus.de
Urmenschmuseum Steinheim.JPGUrmensch-Museum
Kirchplatz 4, 71711 Steinheim an der Murr
1933 wurde in Steinheim der Schädel einer frühen Menschenart gefunden. Diesem „Homo steinheimensis“ und seinem Umfeld, in dem auch „Steppi“, der Steppenelefant trompetete, ist das Urmensch-Museum gewidmet. Museumsführungen für Erwachsene und Kinder (max. 25 Personen).
Mit Steppi durchs Urmensch-Museum - Wie die Menschen sich schlau gegessen haben - Woher kommt der Mensch...
Preis pro Gruppe: 40 €.
Information und Buchung: Stadt Steinheim, Tel. 07144 263-113, www.stadt-steinheim.de

 

Tobias-Mayer-Museum 
Torgasse 13, 71672 Marbach am Neckar
In seinem Geburtshaus erinnert eine Ausstellung an Leben und Werk des Mathematikers, Kartographen und Astronomen Tobias Mayer, der postum sogar vom British Board of Longitude geehrt wurde. Aufgrund von Umbauarbeiten und dem Bau eines erweiterten Museums ist das Tobias-Mayer-Museum bis ca. Mitte 2016 geschlossen. 
Information: Tel.: 07144 / 16942, www.tobias-mayer-verein.de
Technisches Kulturdenkmal Ölmühle Jäger
Obere Holdergasse 2, 71672 Marbach am Neckar
In der nahezu vollständigen und betriebsfähigen Anlage aus dem Jahr 1906 werden in einer musealen Dokumentation die verschiedenen Arbeitsgänge bei der Herstellung von Öl, angefangen beim Anbau der Pflanzen bis zum fertigen Produkt, erläutert.
Information und Buchung: Tel.: 07144 / 102-297, www.schillerstadt-marbach.de
Museum im Adler in Benningen
Ludwigsburger Str. 9, 71726 Benningen am Neckar
Ausstellung zur römischen Besatzungszeit und zum dörflichen Leben in Benningen. Jedes Jahr wechselnde Sonderausstellungen. Führungen für Erwachsene und für Kinder:
Das Wirtshaus im Dorf - Dienstmädchen, vom Dorf in die Stadt und zurück - I, II, III, IV die Römer sind hier - Rate mal, was ich mache (spannende Berufejagd.
Information und Buchung: Museumsleiterin Christina Vollmer, Tel. 07144 / 13329, www.museum-im-adler.de
Museum zur Kloster- und Stadtgeschichte
Friedrichstr. 8, 71711 Steinheim an der Murr
Gromusle
Rathausplatz 5, 71720 Oberstenfeld-Gronau
Ausstellung zum dörflichen Leben in Oberstenfeld. Jedes Jahr wechselnde Sonderausstellungen.
Führungen auf Anfrage.
Information und Buchung: Katja Schober, Tel. 07062/ 931653, www.gromusle.de
Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal Erleben Sie die Wein-Lese-Landschaft. Bei uns finden Sie Wein-, Wander- und Radtouren, Streckenpläne, Gastgeber und viele Veranstaltungstipps über das ganze Jahr.
Marktstrasse 23
Marbach am Neckar
Baden-Württemberg
71672
Deutschland
URL of Map
Tel: +49 (0)7144/102-250 E-mail: info@marbach-bottwartal.de